„Das BSI ruft zu einer erhöhten Wachsamkeit und Reaktionsbereitschaft auf. Das Nationale IT-Krisenreaktionszentrum ist aktiv.“ Dieser aktuelle Auszug aus der Homepage des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zeigt eindringlich, dass die Cyber-Gefahrenlage hat sich in den letzten Wochen dramatisch verschärft hat. Konflikte werden nicht nur in der „realen Welt“, sondern verstärkt auch in der Welt der vernetzten IT-Systeme ausgetragen. Neben politischen Beeinflussungen sind Störungen der Infrastrukturen, aber auch die Schwächung der Wirtschaftskraft das Ziel. Betroffen sind somit Organisationen und Unternehmen auf allen Ebenen. Es gilt, jetzt Schwachstellen zu entdecken und sich wirksam und nachhaltig zu schützen. Im letzten Newsletter haben wir Ihnen unser Audit-Modul vorgestellt, mit dem wir mit Ihnen im Rahmen einer standardisierten Beratungsleistung einen Quick-Check Ihrer IT-Security durchführen können. Im Ergebnis erhalten Sie einen „Ampelbericht“ über verschiedene Bereiche der IT-Security, der direkt zur Nachbeabeitung genutzt werden kann. Ergänzend können wir Ihnen begleitete Penetrationstests für besonders exponierte oder gefährdete Systeme und Services anbieten. Auf diese Weise erhalten Sie einen sehr guten Überblick über Ihre aktuelle Sicherheitslage und 

Bei Bedarf können die Audits dann mit geringerem Aufwand zyklisch wiederholt werden, um einen Fortlaufenden Überblick über die eigene Sicherheitslage zu behalten.

BSI-Info: BSI – Cyber-Sicherheitslage zur Ukraine-Krise (bund.de)

Infos zu unserem Audit-Modul: Produktvorstellung: Unser Audit-Modul (msu.cloud)

Kategorien:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.